Unsere Ursprünge

Ende der 1970er Jahre begannen sich in Berlin (West) einige Geistliche und Gemeindemitglieder fremdsprachiger Gemeinden zum gemeinsamen Gebet und Erfahrungsaustausch zu treffen. Bald feierten sie auch gemeinsame Feste mit ökumenischen Gottesdiensten und unterschiedlichen kulturellen Angeboten. Aus dieser Zusammenarbeit entwickelte sich der Internationale Konvent, der sich 1997 als Verband organisierte.1982 fand das erste Fest der Völker statt – lange vor dem Karneval der Kulturen – mit prominenten Gästen und großem Presse-Echo. Es wird seitdem jedes Jahr gefeiert.